NeueresÄlteres
574 573 572 571 570 569 568 567 566 565 ♦ 564 ♦ 563 562 561 560 559 558 557 556 555 554 553 552 
605  600  550  500  450  400  350  300  250  200  150  100  50  1  
14.05.2023
1 Kommentar

Druckversion


Nein, ich starte heute keinen Bummel durch Senftenberger Möbelgeschäfte vergangener Tage... Auch wenn die folgenden Ansichten gut und gerne in der Abteilung "Tische und Stühle" entstanden sein könnten.

Senftenberg
k 89
Aufnahme <= 1930
Sammlung Matthias Gleisner
Senftenberg
Senftenberg
Phot. Rud. Käding, Senftenberg
Aufnahme <= 1928
Sammlung Matthias Gleisner
Senftenberg
Fotografische Kunstwerkstätten,
Kunst- und Kopier-Anstalt Gebr. Herrmann
Görlitz i. Schl., Brautwiesenstraße 1
243
Aufnahme <= 1923
Sammlung Matthias Gleisner
Senftenberg Senftenberg Senftenberg Senftenberg

Ich gebe zu, daß ich nicht der ganz große Fan von Innenansichten dieser Machart bin. Vor einhundert Jahren jedoch erfreuten sich diese Sujets einer großen Beliebtheit. Man kann mit hoher Sicherheit davon ausgehen, daß derartige Produktionen exklusiv in den abgebildeten Lokalen angeboten wurden. Möglicherweise erhielt man sie vom Wirt sogar völlig umsonst. Immerhin machte man mit dem Versand von Grüßen aus der jeweiligen Gastwirtschaft ja indirekt Werbung für einen Aufenthalt in derselben.
Was die Aktualität der abgebildeten Räumlichkeiten angeht, vermute ich, daß die Aufnahmen mehrheitlich aus Anlaß eines Betreiberwechsels, der zuweilen auch mit einer Renovierung/Umdekoration des Inneren einherging, in Auftrag gegeben wurden. Und danach für längere Zeit den "Status Quo" bildete, auch wenn zwischenzeitlich schon wieder die eine oder andere Veränderung stattgefunden hatte. Und so adrett und ordentlich wie auf den Ansichtskarten sah es vermutlich in Wirklichkeit auch nur kurz vor der Einweihungsfeier aus.

Hundert Jahre später sind solche Produktionen in der Regel von untergeordneter Wichtigkeit. Tut sich der durchschnittliche Betrachter schon schwer, wenn er historische Straßenansichten mit den heutigen Gegebenheiten in Deckung bringen soll, so sind Innenansichten noch einen Zahn schärfer. Von den drei oben abgebildeten Etablissements existiert aktuell nur noch das linke: das Gasthaus "Zum Löwen" in der Calauer Straße. Vielleicht lässt sich heute noch das eine oder andere Detail wiederfinden. Wahrscheinlich ist das aber nicht der Fall.
Die historische Innenansicht ist uns nicht gänzlich neu. Die selbe Aufnahme wurde von mir schon einmal in Form einer Zweibildkarte präsentiert, die ich für viel aussagekräftiger halte.

Das "Cafe Lammla" in der Mitte, oder besser gesagt: dessen äußere Hülle, gibt es auch noch (Markt/Ecke Schloßstraße) aber der Ausschank von Kuchen, Kaffee und Eis wurde vor vielen, vielen Jahren eingestellt. Aktuell befinden sich in den Räumlichkeiten des ehemaligen Cafes eine Physiotherapie sowie ein Dessousgeschäft.

Hinsichtlich des dritten Stückes, sicher aufgrund der Colorierung auch das attraktivste des heutigen Trios, ist festzuhalten, daß es sich dabei um den Bestandteil einer ganzen Serie handelt, die um das Senftenberger "Gesellschaftshaus" kreist. Mittlerweile können wir fünf Einzelmotive innerhalb dieser Reihe nachweisen. Bekanntermaßen brannte das Gesellschaftshaus, das sie meisten nur noch unter "HdW" kennen, am 1. Februar 1996 aus und wurde einige Zeit später vollständig abgerissen.
Insofern taugt die Innenansicht auch nicht mehr für einen Vorher-Nachher-Vergleich.